Dorf-Rallye durch Sponsheim

Wenn Samstags mehrere kleine Gruppen von Kindern mit Begeisterung zur Schule und zum Kindergarten rennen, ist das doch eher verwunderlich. Wenn man dann aber die erwachsenen Begleitpersonen in Poloshirts mit Vereinsemblem entdeckt, lässt sich schon erahnen, dass die Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim wieder mit den Kindern des Kinderchores Alemannis unterwegs ist. Zum ersten Mal veranstaltete die Chorgemeinschaft die Schatzsuche für die jüngsten Mitglieder des Vereins.

Bei der ehrenamtlichen Veranstaltung, an der die kleinen Abenteurer kostenlos teilnehmen durften, wurde der Vorstand durch Sänger der Polyphonics unterstützt. Zum Start der Rallye hatten sich rund 20 Kinder an der Palmensteinhalle eingefunden. Ab 14 Uhr ging es dann in drei Gruppen auf die Jagd nach einem versteckten Schatz. In jeweils verschiedener Reihenfolge mussten die drei Team zwölf Stationen anhand von Bildern finden und dort Aufgaben lösen. Zu den Stationen zählten neben der Grundschule auch der Boule-Platz und der Brandweiher.

Die zu lösenden Aufgaben waren an jeder Station unterschiedlich, zum Beispiel konnte an mancher Stelle ein kleines Päckchen gefunden werden, an anderer Stelle musste auf einem Plakat ein Lösungssatz notiert werden. Unterwegs konnten sich die Kinder von Passanten oder anderen Sponsheimern helfen lassen, lediglich die Eltern waren angehalten sich zurückzuhalten.

Nach der ersten Hälfte war dann für alle Gruppen Halbzeit. An der Grundschule trafen sich die Teams und gönnten sich, bei warmen Temperaturen, eine wohlverdiente Pause.

Nach weiteren Stationen trafen die Gruppen gegen 15.50 Uhr an ihrem Ziel, dem Spielplatz, ein. Nachdem der dort versteckte Schatz, bestehend aus kleinen Pixi-Büchern, Malbüchern und Gummibärchen gehoben und verteilt war, konnten die Schatzjäger ihre restliche Energie auf dem Spielplatz entladen. Alle anderen konnten bei kühlen Getränken, Snacks und Kuchen den schönen Tag gemütlich ausklingen lassen.

Auch eine Siegerehrung durfte nicht fehlen. Während der Tour hatten sich alle Gruppen eigene Namen einfallen lassen. Die „Blauen Sieben” belegten mit ihrer Gruppe den 3. Platz, die „Sieben singenden Maxis“ erreichten Platz 2 und die Sieger des Tages waren die „Sieben rote Füchse“.

Wer Interesse an gemeinsamen Aktivitäten hat, darf gerne in der Probe in der Grundschule in Sponsheim reinschnuppern. Die Midis, von 6 bis 8 Jahren, treffen sich montags von 15.00 bis 15.45 Uhr, die Minis, von 2 bis 5 Jahren, singen anschließend von 15.45 bis 16.15 Uhr und die Maxis singen danach von 16.15 bis 17.15 Uhr.

       

Weitere Bilder findet ihr in unsrer Bildergalerie